Salat und satt: Zucchini-Kichererbsen-Kombi mit Feta

Schnell, lecker, vollwertig: Der leckere Kichererbsen-Salat mit Zucchini, Feta und Nektarine ist im Handumdrehen angerichtet. Und: ein Traum.

Das Gemüseschnippeln begrenzt sich hier auf die Zucchini. Ich habe hier zwei kleine verwendet, eine große tut es auch – es sollten aber mindestens zwei volle Hände Zucchinischeiben in die Pfanne mit Olivenöl wandern, damit der Salat saftig genug wird. Die Gemüsescheiben leicht anbraten und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Die Kichererbsen aus der Dose in ein Sieb schütten und kalt abbrausen. Natürlich kann man auch frische Kichererbsen selbst garen, dann trifft aber das mit der Schnelligkeit nicht mehr zu – die trockenen Kichererbsen müssen zwei Stunden einweichen und dann nochmal fast eine Stunde köcheln. Also Dose auf, Kichererbsen abwaschen und in eine Schüssel, dann mit der angebratenen Zucchini mischen. Feta in Stücke teilen und untermischen. Als Dressing verwende ich am Liebsten – und eben, weil es einfach keine Zeit braucht – Olivenöl, Zitrone und eine Bio-Salatgewürzmischung aus der Gewürzmühle. Schmeckt super und gibt es in gut sortierten Super- oder Biomärkten. Am Ende eine halbe Nektarine oder einen Pfirsich aufschneiden, darauflegen und das Ganze je nach Gusto mit frischem Basilikum und Chili garnieren. Buon appetito! Und wenn euch die Idee mit Obst auf herzhaftem, gesunden Salat mundet: Tina hat einen wunderbaren Tomaten-Mozzarella-Salat mit Pfirsich kreiert…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Salat und satt: Zucchini-Kichererbsen-Kombi mit Feta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s