Hört auf zu vergleichen und zu urteilen! Meine wichtigsten #coolmumsdontjudge-Momente (…zum hinter-die-Ohren-schreiben:))

Es gibt ja immer irgendein Hashtag, das einem als Eltern das Leben leichter machen soll. Wenn die Kinder schlafen und der Tisch noch nach (chaotischem, also ganz normalem) Familienessen aussieht (#fürmehrrealitätaufinstagram), wenn das Kind mit Schokofingern auf die weiße Wand patscht (#realmumlife). Aber Hashtag hin oder her: Was allen Eltern guttut, ist andere einfach mal nicht ständig zu be- oder bessergesagt zu verurteilen. Niemanden, niemals. Garnicht so einfach. Besonders in diesen Situationen. Weiterlesen

Hilfe, meine Kinder haben ein Tablet – und Amazon verspricht mir dafür „Seelenfrieden“

Sind meine Kinder mit fast fünf und zweieinhalb Jahren reif für ein Tablet? Und wenn ja, wie führe ich sie an die digitale Welt heran? Mein Mann nahm mir die Entscheidung ab – und bestellte bei Amazon. Seit das Paket angekommen ist, haben meine Kinder einen „Tablet-Tonfall“ entwickelt – und ich fühle mich vom Hersteller ein bisschen veräppelt. Weiterlesen

Der dm-Effekt oder: Was Väter in der Drogerie durchleben

Gestern nachmittag im dm-Drogeriemarkt. Ein junges Elternpaar tingelt zwischen den Reihen mit Babybrei und Stoppersocken. Der Vater: Hipster-Brille, genervter Blick, schaukelt den Kinderwagen mit dem schlafenden Baby nervös vor und zurück. Die Mutter: Verzückt von einem Bio-Baby-Baumwoll-Pullover „mit Seidenanteil!“. Fazit: Das neue Familienmitglied ist nicht immer das anstrengendste. Warum wir junge Väter manchmal bemitleiden müssen – und Angst haben, zur Glucke zu werden.

Weiterlesen